WILLKOMMEN IM MANÚ NATIONALPARK

Manú ist ein außergewöhnliches Fleckchen Erde, das weltweit für seine extrem große Artenvielfalt bekannt ist. Die UNESCO hat Manú als Welterbestätte und als Biosphärenreservat ausgezeichnet.

Seine Vielfalt wird bedingt durch die geographischen Lage: Manú liegt dort, wo Anden und Amazonas sich treffen. Aufgrund der unterschiedlichen Höhenlagen in diesem Gebiet gibt es viele unterschiedliche Lebensräume, wie Puna-Grasländer, Nebelwälder, Amazonas Tieflandregenwälder, Flüsse und Seen (cochas). In den unberührten Wäldern gibt es riesige Bäume, die mehr als 40 Meter hoch sind und viele bemerkenswerte Tiere: Jaguar, Riesenotter, Braunkopfklammeraffe, Andenfelsenhahn, Mohrenkaiman, Harpyie und sieben Arten von Aras. Und unzählige wunderschöne Schmetterlinge, bunte Frösche und verblüffende Insekten.

Manú ist eine der wenigen Regionen der Erde, wo es noch Menschen gibt, die wie ihre Urahnen im Einklang mit ihrer Umgebung leben.

Entdecken Sie diese außerordentlich hohe Biodiversität – fragen Sie in Ihrem Reisebüro nach dem Manú Nationalpark in Peru.


Offizielle Tourismus-Website von des Manú Nationalpark – Servicio Nacional de Áreas Naturales Protegidas por el Estado. Perú.